Aktuelle Meldungen

|

In der Zeit von Januar bis August 2020 hat ein fünfköpfiges Prüfungsteam der Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen (gpaNRW) die Themenbereiche Interkommunale Zusammenarbeit, Finanzen, Beteiligungen, Hilfe zur Erziehung, Bauaufsicht sowie Vergabewesen der Stadt Selm geprüft. Im Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) wurden jetzt die wesentlichen Ergebnisse und Handlungsempfehlungen durch die Projektleiterin Sandra Diebel, die gpa-Prüferin Martina Schneider sowie die Stellvertreterin des Präsidenten der gpaNRW Simone Kaspar vorgestellt. „In vielen Kommunen bestehen nur noch geringe finanzielle Spielräume. Auch die Stadt Selm hat finanzielle Herausforderungen zu bestehen. Umso erfreulicher ist es, dass insbesondere auch eigene Anstrengungen für eine deutliche Haushaltsverbesserung gesorgt haben. Die erzielten Erfolge sollten Motivation genug sein, den Weg solider Gemeindefinanzen fortzusetzen“, erklärt Vize-Präsidentin Simone Kaspar anlässlich der Vorstellung der überörtlichen Prüfung bei der Stadt Selm.

Briefwahlunterlagen werden automatisch versandt |

Im ersten Wahlgang bei der Wahl des Bürgermeisters der Stadt Selm hat keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit bekommen. Daher wird es am 27. September zu einer Stichwahl zwischen den Kandidaten Thomas Orlowski (SPD) und Michael Zolda (CDU) kommen. In einer Stichwahl wird zudem die Wahl des Landrates für den Kreis Unna entschieden. Dort tritt Selms Bürgermeister Mario Löhr (SPD) gegen Marco Morten Pufke (CDU) an. Wer Briefwahl für den ersten Wahlgang beantragt hat, bekommt seine Briefwahlunterlagen automatisch zugesandt. Die Briefwahlunterlagen können allerdings frühestens ab dem kommenden Donnerstag, 17. September, verschickt werden, da zunächst die Wahlausschüsse der Stadt Selm und des Kreises Unna zu den Stichwahlen Bürgermeister bzw. Landrat tagen müssen. Dies gilt auch für die Briefwahl vor Ort im Amtshaus. Diese wird am Donnerstag, 17. September, ab etwa 9.30 Uhr im Amtshaus, Raum 061, möglich sein.

Bürgermeister möchte sich bedanken |

Ein letztes Mal als „Bürgermeister vor Ort“ wird Mario Löhr am Dienstag, 15. September, auf dem Wochenmarkt in Selm sein. Von 8 bis 11 Uhr steht Mario Löhr auf dem Willy-Brandt-Platz Rede und Antwort. „Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit bei den Bürgerinnen und Bürgern verabschieden und meinen Dank für elf Jahre gute Arbeit in Selm aussprechen“, so Löhr.

Selm hat gewählt |

In Selm und ganz Nordrhein-Westfalen finden am 13. September die Kommunalwahlen statt. Neben dem neuen Bürgermeister und dem Stadtrat werden ein neuer Landrat, der Kreistag und Vertreter des Regionalparlamentes Ruhr gewählt. Seit 18 Uhr sind die Wahllokale geschlossen und die Stimmen werden ausgezählt. Coronabedingt verzichtet die Stadt Selm in diesem Jahr auf die Einrichtung eines großen Wahlstudios im Bürgerhaus.  Wer trotzdem wissen möchte, wie die Wahlen in Selm ausgegangen sind, der kann sich hier informieren. Dort werden zeitnah die Ergebnisse der Wahlen, auch für die einzelnen Wahlbezirke, veröffentlicht.

|

Die Stadt Selm nimmt auch in diesem Jahr mit verschiedenen Aktionen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) teil. Die EMW ist eine Kampagne der Europäischen Kommission, die jedes Jahr vom 16. bis 22. September stattfindet und die nachhaltige Mobilität in den Fokus rückt. Mit einem neuen, kostenfreien Angebot eines Pedelec-Trainings wird die EMW in Selm in diesem Jahr beendet. Dieses Training ist am Dienstag, 22. September, von 16 bis 18 Uhr auf dem Schulhof des Förderzentrums Nord, Waltroper Straße 19 in Bork.

|

Eine Versteigerung von Fundsachen findet am Freitag, 18. September, um 14.45 Uhr am alten Feuerwehrgerätehaus inBork, Adenauerplatz, statt. Da die Finder bisher keine Fundrechte geltend gemacht haben, sind die Fundgegenstände in das Eigentum der Stadt Selm übergegangen. Den ursprünglichen Eigentümern wird bis zum Versteigerungstage eine letzte Gelegenheit gegeben, die Gegenstände beim Fundbüro der Stadt Selm, Adenauerplatz 2, Zimmer 137, abzuholen. Dazu bitte vorher unter der Telefonnummer 69-125 einen Termin vereinbaren.

|

Die Selmer Sportlandschaft wird in den kommenden zwei Jahren um einen bedeutenden Baustein reicher. Am Donnerstag wurde von Vertretern aus Verwaltung, Politik sowie Planern der Spatenstich für den Umbau der Dreifachturnhalle am Sandforter Weg vorgenommen.

|

Die Grünschnittabfuhr ist in diesem Jahr vom 2. bis 5. November. Am 2. und 3. November ist diese in dem Abfuhrbezirk 1 und am 4. und 5. November in dem Abfuhrbezirk 2. Die Stadtwerke Selm weisen darauf hin, dass die Grünschnittabfuhr schriftlich angemeldet werden muss. Eine Anmeldekarte befindet sich im Anhang des Abfallkalenders. Die Anmeldung muss bis spätestens Freitag, 2. Oktober, erfolgen. Nicht angemeldeter Grünschnitt wird nicht abgeholt. 

Neuer Kurs Musikgarten startet |

In der Musikschule startet ab dem 14. September ein neuer Kurs Musikgarten. Unter der Leitung von Bianca Elting werden die Kinder in Begleitung ihrer Eltern spielerisch an die Welt der Musik herangeführt. Der Kurs ist für Kinder von 2 bis 3 Jahren gedacht und findet jeweils montags von 16 bis 16.45 Uhr im Bürgerhaus statt. Daneben nimmt die Musikschule auch für die Elementarangebote Musikwichtel (für Kinder von 6 bis 24 Monaten), Musikalische Früherziehung (für Kinder von 4 bis 6 Jahren), sowie für die Bereiche Instrumentalunterricht, Ballett, Kinderchor und Bandcoaching Anmeldungen entgegen. Nähere Informationen gerne unter Tel. 02592/922-822 oder musikschule@stadtselm.de.

|

Die Schwarz-Weiß-Malerei hat Einzug im Amtshaus Bork gehalten. Sieben Frauen der Malgruppe Bildschön aus Datteln stellen in der Galerie im ersten Obergeschoss des Altbaus Teile ihrer Werke aus.